Mittwoch, 18. Oktober 2017

FrauLiese am Gardasee (50. MMM)


Beim MMM zeigen die beiden Elkes heute ihre tollen Kleider in einer sehr schönen Kulisse.



Für mich ist es der 50. MMM-Post und zu diesem Jubiläum gibt es paar schöne Bilder vom Gardasee. 

Limone
Limone
Wir habe dort ein paar sonnige Oktobertage verbracht. Ich hatte leider die falsche Kleidung eingepackt, denn so ein schönes Wetter hatten wir einfach nicht erwartet. So kann ich euch leider kein Sommerkleid präsentieren, aber ein FrauLiese-Shirt landete doch in der Urlaubsausstattung. Der Originalschnitt ist nach dieser Anleitung abgeändert. 





Malcesine


Blick von der Hotelterasse


Natürlich musste auch etwas Wolle mit in den Urlaub. Es häkelt sich besonders gut mit so einem schönen Ausblick.

Weitere selfmade Kleidung gibt es beim MeMadeMittwoch.
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Montag, 16. Oktober 2017

Herbstjacken-Knit-Along 2017 - später Einstieg




Monika hat bereits zum zweiten Treffen des Herbstjacken-Knit-Along aufgerufen. Ich mag diese gemeinsamen Strickaktionen immer sehr gerne. Diesmal bin ich etwas spät dran, denn wir waren verreist. Allerdings habe ich bereits vor der Abreise die Wolle bestellt. Ich wollte diesmal kein Risiko eingehen und meine Lieblingswolle war im Angebot. So vergaß ich alle guten Vorsätze und ging online shoppen. Das Ergebnis ist ein grüner Karton mit schöner lila Wolle.

Ich orientiere mich ein wenig an dieser Anleitung. Ich werde meine "Jolly May" allerdings etwas länger stricken und ohne den Volant in der Taille.

Gestrickt habe ich noch nicht, denn wir sind erst gestern heimgekehrt.

Die anderen Ideen zum Thema Herbstjacken gibt es hier.
Danke an Monika für die Organisation.
Schön, wieder gemeinsam zu stricken.
LG Monika

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Auf den Nadeln im Oktober

Ich war letzten Monat sehr fleißig an den Nadeln. Das bedeutet bei mir aber auch, dass meine Nähmaschine nicht viel zu tun hatte.

Mit etwas Verzögerung sind auch meine #diedreivomblogKAL-Socken fertig. Das war ein Knit-Along, der sich bei Facebook traf. Er war schon 3 Wochen beendet, als meine Socken endlich fertig wurden. Die Wolle stammt aus Flensburg und wurde von "Wollsucht" (ein toller Laden in der "roten Straße") selbst gefärbt. Details dazu hier.

2x Modern Love
Ich stricke momentan sehr viel aus meinem Fundus und habe mir vorgenommen erst wieder neue Wolle zu kaufen, wenn eine Plastikbox leer ist. So habe ich zwei Tücher mit Wolle aus dem Stash gestrickt. Details dazu gibt es hier und hier.
Glitzerfaden


Ich schaffe es nur schwer Wolle zu entsorgen. Selbst echte Fehlkäufe versuche ich noch zu verwerten. Hier war es ein grünes Weihnachtsgarn ("Tannenbaum" von Traumgarne.de) mit Glitzer. Ich hatte es für ein Weihnachtsprojekt gekauft, das nie umgesetzt wurde. Ich habe in einer nervigen Aktion, die von meinem Mann mit Kopfschütteln beobachtet wurde, den Glitzerfaden entfernt.

Die verbleibenden grün/brauen Fäden habe ich mit einem braunen Bambusgarn kombiniert und stricke erneut ein Modern Love.

Nach diversen vergeblichen Versuchen (die Wickeljacke von hier habe ich geräufelt) verarbeite ich die Lacewolle von Drops jetzt zu einem Häkelschal. Es ist das Titelmodel dieser Zeitschrift. Das Projekt könnte allerdings etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, da Nadel und Wolle sehr fein sind!


Die anderen Strick- und Häkelprojekte seht ihr bei "auf den Nadeln" im Oktober.
LG Monika






Sommerkleid wird zum Rock




Mein Kleiderschrank ist übervoll und darunter sind auch Teile, die ich nicht mehr trage. So auch dieses Sommerkleid, aus dem ich inzwischen "rausgewachsen" bin.

Ich mag das Stoffdesign immer noch sehr gern und konnte mich daher nicht zu einer Entsorgung durchringen. Es handelt sich um einen sehr feinen leicht glänzenden Satin aus 100% Poly... Ich habe sogar den Reißverschluss gerettet.

Damit der Rock auch mit Strumpfhose tragbar ist, habe ich ihn gefüttert. Ich habe die beiden Röcke oben zusammengenäht und einen Gummizug eingearbeitet.

Dann musste der Saum noch abgepustet und neu gesäumt werden. Fertig!!

Die Fotos entstanden bei der Vorbereitung der Ausstellung "Black Romantic". Ein Highlight war ein paar riesige Flügel aus schwarzen Federn.
Ich zeige das beim RUMS.

Dienstag, 3. Oktober 2017

Projekt Gruppenkostüm Lokelani

Lokelani (Rose des Himmels)
Ich habe bereits hier und hier darüber berichtet, dass unsere Hulatanzgruppe ein neues Gruppenkostüm brauchte. Ich kann jetzt sagen das Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen und die Sarongröcke am Wochenende mit viel Spaß eingeweiht. Wir sind bei einer Tanzshow aufgetreten, die von unserer Trainerin organisiert wurde.

Wir waren der exotische Bestandteil der Show, gemeinsam mit zwei Tänzerinnen, die einen Tahiti-Hula zeigten. Es ist bei Hobbytänzerinnen weit verbreitet, die Kostüme selber zu nähen. So dass es auf der Bühne nicht nur viele schöne Tänze zu bewunder gab, sondern auch jede Menge künstlerisches Schneiderhandwerk.

In der Pause gab es dann auch noch ein Gelegenheit die Gruppe in ganzer Schönheit zu fotografieren. Zwei der Tänzerinnen haben ihre Röcke selber genäht und dabei meinen Schnitt verwendet. Es stellte sich als ungemein praktisch heraus, dass die Röcke mit Druckknöpfen geschlossen werden, denn der Ablauf des Auftritts verlangte ein rasantes Umziehen hinter der Bühne.
Ich zeige das Projekt beim Creadienstag!

Mittwoch, 27. September 2017

ZsaZsa-Jacke in blau (49. MMM)

Beim MMM zeigt Nina heute ein sehr schönes Kleid! Ich mag zwar Kleider sehr gerne, aber greife dann morgens doch gerne zu Hose. Dazu passt dann auch super die Jacke, die ich heute zeige.

Als ich diesen tollen Rest Strickstoff im Kaufhaus fand wusste ich, für einen ZsaZsa-Mantel würde es nicht reichen. Da ich diesmal unbedingt Taschen haben wollte, wurde es eine Jacke mit 3/4 Ärmeln. Ein neuer Style! Es ist mein viertes Teil (hier Nr. 1 und Nr. 2) nach diesem Schnitt, wobei allerdings zwei bei meiner Schwester im Schrank hängen.

Das Material hat für diesen Mantel gerade die richtige Beschaffenheit. Er ist weich und nur querelastisch. Dadurch ist er sehr bequem und zieht sich trotzdem nicht in der Länge. Er gefiel mir so gut, dass meine Schwester zum Geburtstag daraus ihren zweiten ZsaZsa bekommen hat. Ich fand diesen Stoff zufällig noch mal im Internet und sogar noch reduziert.
Das Geburtstagsgeschenk meiner Schwester war natürlich ein dringenderes Projekt, da musste meine Jacke warten. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen. Für meine Schwester habe ich einen langen Mantel mit Taschen genäht.

Meine kurze Jacke hing fast ein halbes Jahr geduldig am Schrank und wartete auf die Fertigstellung. Ich wollte unbedingt auch Taschen haben und das braucht doch immer etwas Zeit. Ich habe die Taschen mit einer Paspel versehen, da die Jacke sonst doch sehr schlicht wäre.

Sie trägt sich super in der Übergangszeit und war schon oft im Einsatz.


Die Fotos entstanden letztes Wochenende bei einer Freundin im Garten. Ich war zum Geburtstagskaffee eingeladen und wir nutzten das sonnige Wetter für ein paar Fotos. Vielen Dank an die Fotografin!

Mehr Selfmadekleidung gibt es hier auf dem MMM-Blog zu sehen.
Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Dienstag, 26. September 2017

Black Modern Love


Ich stellte letztes überrascht fest, dass mir ein schlichtes schwarzes Tuch fehlt. Da passte es gut, dass in meinem Fundus schon lange ein Lacegarn in schwarz auf seine Verwendung wartete. Ich entschied mich mal wieder für die Anleitung Modern Love. Ich finde diese Form strickt sich unkompliziert und rutscht nicht so schnell von den Schultern. Verwendet habe ich Filigran von Zitron. Die Wolle habe ich vor langer Zeit für ein anderes Projekt bei "die-Wolllust" gekauft. Jetzt hat sie eine schöne Verwendung gefunden.

Ich zeige das Tuch beim Creadienstag, Gehäkeltes&Gestricktes und "auf den Nadeln"