Donnerstag, 29. September 2016

MaschenfeinKAL2016 - Halbzeit

Mein maschenfeinKAL2016-Tuch heißt Soluna. Das bedeutet so viel wie "Sonne und Mond". Wenn ich das vorher gewusst hätte, würde ich das Tuch vielleicht in einer anderen Farbe stricken. Aber mein Grün ist so schön!
Ich liebe Holz- und Bambusnadeln. Leider sind die in den kleinen NS sehr empfindlich. Meine Metallnadeln sind alle uralt und auch sehr verbogen, da ich früher sehr fest gestrickt habe. Also habe ich mir für dieses Tuch neue und chice Allu-Nadeln in NS 3 gekauft. Jede Größe hat eine andere Farbe und so sind meine grün, zufällig passend zu meine Wolle. Beim Noppenpatent werden viele Maschen nur abgehoben und dadurch sind die Maschen unterschiedlich fest. Leider ist der Übergang vom Seil zur Nadel etwas hakelig und die festeren Maschen bleiben hängen. So bin ich leider nicht richtig glücklich mit den Nadeln. Ansonsten geht es langsam voran. Durch das Noppenpatent und die kleine NS bringen die Reihen einen nicht richtig vorwärts.
Ich habe bisher ca. die Hälfte verstrickt.
Ich verlinke das bei #maschnfeinKAL2016, wo auch die anderen Werke zu bewundern sind.

Mittwoch, 28. September 2016

Coulottes mit Fahrrad (28. MMM)

Claudia zeigt heute beim MMM eine tolle Kuschelstrickjacke! Bei ihr sieht das super aus! Ich habe immer etwas Sorge, dass so ein Teil in meiner Größe zu voluminös rüber kommt. Hier könnt ihr auch die anderen MMM-Schneiderinnen bewundern!

Ich kann z.Zt. nichts Neues vorweisen. Aber ich trage meine selbst genähten Sachen sehr gerne und daher gibt es heute ein Foto aus dem Leben. Mein Jeans-Hosenrock (Details hier) und meine Fahrrad-T-Shirt (von hier) kamen am Sonntag noch mal an die Luft, denn das Wetter war herrlich!

Der Hosenrock eignet sich nicht wirklich fürs lange Sitzen im Büro, da er am Po sehr knittert. Er ist allerdings super fürs Fahrradfahren geeignet.
Wir waren vorher auf dem Stoffmarkt und ich habe mir einen schönen Strickstoff für eine der neuen überlangen Strickjacken gekauft. Allerdings hat dieser Strickmantel eher eine schmale körpernahe Form.
Außerdem habe ich ein paar tolle Knöpfe für meine Strickjacke vom Herbstjacken-Knit-Along gefunden.
Ich wollte gerne beim Wintermantel-Sew-Along mitmachen, aber trotz der Riesenauswahl habe ich keinen passenden Stoff gefunden. Vielleicht auch besser so! Ich habe genug laufende Projekte!

Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika

Dienstag, 27. September 2016

Restetäschchen


Ich versuche mich immer öfter an kleinen Täschchen u.ä.  und versuche damit, meine Stoffreste zu reduzieren. Hier sind es Reste einer Küchenschürze, die ich zu einer kleinen Reißverschlusstasche verarbeitet habe. Ich habe die Tasche gefüttert und dabei nach der Methode von Pattydoo (Anleitung für ein gefüttertes Täschchen mit Reißverschluss) gearbeitet. Da kommt man völlig ohne Handnaht aus. Genau mein Ding!

Ich nehme mir immer vor ein paar Täschchen auf Vorrat zu nähen. Leider geht mir nach einem Teil immer die Lust aus!
Ich zeige das beim Creadienstag!

Mittwoch, 21. September 2016

Kolibris (27. MMM)


Dodo zeigt heute wieder einen ihrer tollen Röcke beim MMM. Ich mag ihre Röcke immer sehr gerne und sie passen toll zu ihr, da ist auch der blaue Rock keine Ausnahme! Bei mir gibt es heute noch ein Projekt aus den MMM-Ferien:

Ich tanze hawaiianischen Hula und habe einige Nähprojekte dafür auch schon gepostet (siehe hier, hier, hier und hier)
Noch einmal ohne Deko!

Als ich dann diesen tollen Satin bei Stoffe.de entdeckte, konnte ich einfach nicht widerstehen. Dunkelblau mit großen Blumen und Kolibris. Ich konnte nicht so zu zuschneiden, wie ich gerne wollte, da die Kolibris nicht auf dem Rücken fliegen sollten.

Ich habe wieder einen alten Burdaschnitt mit Prinzessnähten verwendet. Das sitzt bei mir immer gut und lässt sich einfach anpassen. Da man beim Tanzen etwas Bewegungsfreiheit braucht und das Kleid auch schwingen soll, habe ich in eine der vorderen Teilungsnähte einen Godet eingesetzt. Damit war der Stoff auch komplett ausgereizt, so dass ich für die Ausschnittkanten gekauftes Schrägband verwenden musste!


Schön wieder dabei zu sein!
LG Monika


Außerdem mache ich das erste mal bei 12 Letters of Handmade  mit. Diesen Monat wurde der Buchstabe K gezogen, dass passt doch super!

Dienstag, 20. September 2016

Aloha Babyjäckchen

Aloha hat auf Hawaii viele Bedeutungen. Eine der Wichtigsten ist sicherlich "Willkommen". Dies ist also das Willkommensgeschenk für ein neues kleines Erdenmädchen:

In unsere Hulatanzgruppe ist der Babyboom ausgebrochen. Da drängte sich dieser wunderbare Jersey mit den rosafarbenen Gitarren für eine kleines Hulamädchen doch förmlich auf.













Ich nähe schon seit Jahren Babyjäckchen nach einem uralten Burdaschnitt. Der Besitzer des ersten Jäckchens dürfte inzwischen Führerschein machen!
Mit meiner neuen Overlockmaschine verkürzte sich die Nähzeit erheblich und ich bin immer noch von den Nähten, die dieses Maschinchen hervorbringt begeistert. Als kleinen Kontrast habe ich die Belege und die Knöpfe in rot ausgesucht. Ich bin mir sicher, die kleine Mia wird darin bezaubernd aussehen! Leider muss ich mich für die Tragebilder noch etwas gedulden, denn noch ist das Jäckchen etwas reichlich. Dieses Problem erledigt sich aber sicher sehr schnell!
Ich zeige das beim Creadienstag!



Donnerstag, 15. September 2016

Maschenfein KAL 2016



Ich war mit einer Freundin auf dem Wollfest Hamburg. Neben einem Workshop zum Thema "Tipps für das richtige Fotografieren von Strickwerken" gab es natürlich auch die Gelegenheit zu ein bisschen Shopping. Ich kaufte nach dem Motto Qualität statt Quantität und trug nur edle Seide und Kaschmir nach hause.

Wollfestbeute
Zeitgleich gab es jede Menge positive Kommentare zu dem neuen Buch "Tücher Stricken" von Marisa Nöldeke bekannt durch ihren Blog "maschenfein". Sie hat nun zum MaschenfeinKAL2016(gemeinschaftliches Stricken) mit Ihren Tüchern und Wollangeboten eingeladen. So eine Motivationshilfe kann nicht schaden und so bin ich dabei!

Meine Wahl fiel auf diese schöne Kuschelwolle (ALPAKASCHMINA) und das Tuch "Soluna" im Noppenpatent. Die Wolle hat eine LL von 800 m und ist daher sehr dünn. So wurde mein erster Versuch in NS 3 nicht plastisch genug. Das Noppenpatent kam einfach nicht richtig gut rüber. Die Wolle gefällt mir aber sehr. Sie ist so weich und kuschelig, wie man es von Alpaca mit Kaschmir und Seide erwartet. Das Muster ist nicht so schwierig, wie ich zuerst dachte. Die Anleitung hat schließlich die höchste Schwierigkeitsklasse. Im Gegensatz zu vielen anderen Strickerinnen im Netz finde ich Textanleitungen immer etwas unübersichtlich. Ich stricke gerne nach Zeichnung. Die gibt es hier leider nicht. Aber nach ein paar Mustersätzen war mir die Systematik klar und ich schaue nur noch selten in die Anleitung.
Der 2. Versuch
Ich habe dann den ersten Versuch geräufelt und noch mal mit doppeltem Faden von Vorn angefangen. Die Flauschigkeit ist geblieben und das Ergebnis hat jetzt auch den 3D-Effekt, den ich mir von dem Muster erhofft hatte.

Eine Macroaufnahme
Jetzt ist nur die Frage, wie weit ich mit dem Garn komme. Spannend!


Ich zeige das bei "auf den Nadeln im September" und bei "maschenfeinKAL2016"
LG Monika



Mittwoch, 14. September 2016

Pulli Belle (26. MMM)



Beim MMM verabschiedet sich heute Monika mit einem ihrer schönen Anna-Kleider aus dem MMM-Team. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man mal eine Pause von einer so arbeitsintensiven Aufgabe braucht. Es ist ja irgendwie immer noch ein Hobby! Ich verfolge ihren Blog mit sehr viel Interesse und finde ihre Sachen immer sehr schön.

Bei mir gibt es heute ein Foto aus dem MMM-Pause. Im Moment ist es so heiß, dass ich richtig gehend lahm gelegt bin. Mein Lieblingsfotoplatz auf dem Balkon unserer Dachgeschoßwohnung hat nach Feierabend locker 35 Grad. Mein Nähzimmer und auch meine Stricknadeln sind verwaist. Ich bin einfach nur noch platt.
Dieser Reste-Pulli ist ohne Anleitung als Raglan von unten entstanden. Mehr Details zum Pulli gibt es hier! Dazu trage ich meinen Lieblingsjeansrock, der mal eine Hose war! Mehr dazu hier!
Der Pulli ist durch das kleine Rauten-Lochmuster und die Baumwoll-Leinen-Mischung (Belle von Drops) wirklich sommertauglich. Der Sommer in Schleswig-Holstein bringt ohnehin selten richtig heiße Temperaturen.  Ich stricke inzwischen gerne nach meinen eigenen Ideen. Ich kann dann alles so gestalten, wie es mir gefällt. Daher ist das Bündchen sehr breit, da Baumwollgarne sehr schnell ausleiern und der Halsausschnitt besteht nur aus einem Rollrand.
Schön wieder dabei zu sein!
Die anderen MMM-Schneiderinnen könnt Ihr hier bewundern!
Außerdem zeige ich dein Pulli auch bei Gehäkeltes&Gestricktes!
LG Monika